Off

Landewswettbewerb Familien-Ferien Preisträger 2015Mit 71 von 78 möglichen Punkten wurde der Unterhöfenhof Titisee Jostal ausgezeichnet mit Platz 2 beim Landeswettbewerb “Familien-Ferien” 2015.

Aus der Presse: “Hochschwarzwald sahnt ab – 43 Auszeichnungen als familienfreundliche Betriebe und Orte gehen in die Region.”

SCHONACH/HOCHSCHWARZWALD. Der Hochschwarzwald hat mächtig abgesahnt beim Landeswettbewerb “Familien-Ferien”. Bei der Auszeichnung der Preisträger am Donnerstag in Schonach standen in der Kategorie Beherbergungsbetriebe drei Gastgeber aus dem Einzugsbereich der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) an der Spitze. Der Landeswettbewerb wird seit 1998 alle drei Jahre ausgeschrieben, auch die Prämierung hat drei Jahre Gültigkeit. In diesem Jahr bewarben sich 180 Betriebe, 163 davon sind Preisträger. Die Jury wird von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg und dem Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) eingesetzt. Sie war zehn Wochen unterwegs, um Angebote und Leistungen der Bewerber unter die Lupe zu nehmen. “Letztlich geht’s um Service, Qualität, familienfreundliche Atmosphäre und familienfreundliche Gastronomie”, erklärte Andreas Braun, der Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH. “Wo Leo Lustig drauf ist, ist Qualität drin”, sagte er über den Löwen, der die Urkunden der Preisträger ziert und in der Zweibeiner-Plüschvariante mit den Ausgezeichneten auf der Bühne posierte.

[…] Mit neuer Bestmarke: 77 von 78 möglichen Punkten. Dahinter teilen sich zwei Bauernhöfe aus Titisee-Neustadt punktgleich (71) den zweiten Platz: der “Kinderbauernhof” Wilmershof in Schwärzenbach und der Unterhöfenhof im Jostal, beides Biobetriebe. Dass gleich zwei Bauernhöfe so hervorragend abschneiden, noch dazu aus derselben Gemeinde, sei erstaunlich, sagte Projektmanagerin Anja Hemmerich von der Tourismus Marketing Gesellschaft. Die Geehrten sind indes Erfolge als Gastgeber für Familien gewohnt.

[…] Von Anfang an haben auch die beiden Bauernfamilien am Landeswettbewerb Familien-Ferien teilgenommen. Inzwischen kümmert sich jeweils die nachfolgende Generation um die großen und besonders auch die kleinen Feriengäste. Wilmershof wie Unterhöfenhof sind Vollerwerbsbetriebe. Christian und Claudia Hauser bewirtschaften im Jostal den Unterhöfenhof als Biobetrieb mit Mutterkuhhaltung und Wald. Ihre fünf Ferienwohnungen mit durchschnittlich 200 Belegungstagen bringen annähernd 40 Prozent des Gesamtumsatzes, überschlägt Christian Hauser. Bei den Gästen nehme der Ausländeranteil immer mehr zu. Seit drei, vier Jahren kämen vermehrt Israelis, einmal machte eine Familie aus Katar mit vier Kindern bei ihnen Ferien. Auch Schweizer, Franzosen, Belgier und Holländer verbringen ihren Urlaub gerne auf dem Unterhöfenhof. 90 Prozent der Gäste sind Familien. “Diese Zielgruppe passt auf einen Hof”, sagt Christian Hauser. Zeit müsse man sich für die Feriengäste schon nehmen, “vor allem die Kinder schätzen den Familienanschluss sehr”. Mit ihnen streift er durch den Wald und erklärt die Natur. Claudia Hauser findet auch wichtig, dass die Kinder “einen Bezug zu den Ursprüngen” bekommen und in Zukunft wissen, “wo die Lebensmittel herkommen”. […]

Quelle: Badische Zeitung vom 19. September 2015 von Annemarie Zwick | http://www.badische-zeitung.de/titisee-neustadt/hochschwarzwald-sahnt-ab